Was ich mal loswerden möchte.

Deutschland und die Umwelt

Wenn ich darüber nachdenke, dass wir seit Jahrzehnten wissen, wie sehr unsere (Um)Welt belastet ist, wir aber kaum etwas dagegen unternehmen, könnte ich im Strahl kot…

Statt sich Gedanken zu machen bzw. das Problem endlich mal anzupacken, laufen die Menschen sinnlos durch die Straßen und halten bunte Bildchen und Parolen hoch, die niemand wirklich interessieren und die sowieso nichts ausrichten können.

Allein die Kirche nimmt Milliarden im Jahr ein, ohne auch nur einen Cent für unsere (Um)Welt auszugeben. War es nicht Gott, der (ihnen) diese Welt erschaffen und die Kirche zu seinen Stellvertretern auf Erden gemacht hat? Warum muss es in jeder Stadt zig Kirchen geben, wenn sowieso kaum noch jemand dahin geht. Nur für Ostern, Weihnachten und Pfingsten braucht die kein Mensch. Man darf auch nicht darüber nachdenken, dass die Kirchenvertreter bei den Messen noch zusätzlich mit dem Klingelbeutel durch die Gegend laufen, um Geld von dem ärmsten der Armen einzusammeln.

Die Grünen wollen alle Benzinbetriebenen Autos abschaffen, lassen sich aber großkot… in Luxusmodellen von Mercedes, BMW, Audi und wie sie alle heißen, durch die Gegend kutschieren, natürlich von einem Chauffeur, man gönnt sich ja sonst nix und wenn es mal etwas weiter weg geht, chartert man halt eine Bundeswehr Maschine.

Wir haben in Deutschland 4 (in Worten VIER) Städte mit 1 Million und mehr Einwohnern, aber diese Städte sollen “gerettet” werden, in dem man den Leuten Elektroautos vorschreibt? Selbst Buenos Aires, auf Platz 20 der größten Städte der Welt, hat mit über 15 Mio. Einwohner fast doppelt so viele wie die 4 “Dörfer” in Deutschland zusammen. Tokio mit fast 40 Mio. sogar das Fünffache. Jede dieser 20 Städte produziert am Tag mehr CO2, als wir in einem ganzen Monat.

In Deutschland leben 123 Milliardäre (das sind 1.000 Millionen), allein die 3 reichsten Familien haben ein Vermögen von 92 Milliarden. Die könnten fast im Alleingang unsere (Um)Welt retten und würden es nicht mal groß merken.

Wir unterstützen Länder wie Israel mit Milliarden Subventionen, Waffen, usw., u.a. weil wir vor über 75(!!!) Jahren eine barbarische Greueltat, zu der uns ein einziger kranker Mensch getrieben hat, an diesem Volk begangen haben, bauen Denkmäler und Mahnmale an Plätzen, die wir sinnvoller nutzen könnten. Warum gibt es nicht einfach einen einzigen bundesweiten Gedenktag an diese Zeit, die sich niemals wiederholen darf, aber auch eh nicht wird, weil ein nächster Weltkrieg innerhalb kürzester Zeit erledigt wäre. Eine Atomrakete von links, eine von rechts und das wars dann mit diesem Land, wahrscheinlich sogar mit dem größten Teil dieses Planeten.
Wir holen lieber die Menschen aus Kriegsgebieten und “verwöhnen” sie nach Strich und Faden, anstatt die Ursachen zu beseitigen und mitzuhelfen diese Länder in eine friedliche Zukunft zu führen. Die Verluste der Waffenindustrie wären wohl zu hoch.Sorry, aber ich sehe auch keinen großen Unterschied zwischen einem Assad, Kim Jong, den ganzen afrikanischen Diktatoren und wie diese Verbrecher noch alle heißen und Hitler.

Wir zahlen seit 30 Jahren einen Solidaritätszuschlag für die Wiedereingliederung der ehemaligen DDR. Wer glaubt, dass das Geld immer noch dafür verwendet wird, der glaubt auch, dass die Erde eine Scheibe ist und wir den ganzen Plastikmüll einfach nur über den Rand ins Weltall schieben müssen, um wieder eine saubere (Um)Welt zu haben. Warum wird dieses Geld nicht sinnvoll eingesetzt, z.B. für den Umweltschutz?

Wir gehen mit dieser Welt um, als bekämen wir eine Neue, wenn wir diese Welt endgültig zerstört haben.

3 Kommentare zu “Was ich mal loswerden möchte.

  1. Und das spricht der Chauffeur der Psychosomatiker… 🙂

  2. Spricht der Chauffeur der Psychosomatiker 🙂

  3. Ich finde das alles auch zum Kotzen. Milde ausgedrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.